Dienstag, 29. Oktober 2013

Spanischer Mandelkuchen

180 g Sukrin (Erythritol)
1 EL Cyclamat
6 Eigelb
6 Eiweiss
1 TL Vanillepaste, ersatzweise 1/2 Teelöffel Vanillepulver
1 Zitrone, abgeriebene Schale
1/2 TL Zimt
2 EL Flohsamenschalen
200 g Mandeln, gemahlen, geschält
1 Prise Salz
Mandelblättchen

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Eine Springform von 26 cm Durchmesser einfetten und mit Mehl bestäuben.

Das Eigelb mit dem Erythritol und dem Cyclamat cremig rühren. Die Vanillepaste mit der Zitronenschale, dem Zimt, den Flohsamenschalen und den Mandeln zur Eicreme geben.

Das Eiweiss mit einer Prise Salz steif schlagen. Die Hälfte des Eischnees mit dem Schneebesen unterrühren, dann die restliche Masse unterziehen. Den Teig in die vorbereitete Form geben. Mit Mandelblättchen bestreuen.

Den Mandelkuchen auf der zweituntersten Rille etwa 50 Minuten backen. In der Form auskühlen lassen. Vor dem Servieren nach Belieben mit Sukrin melis bestäuben.

Dienstag, 15. Oktober 2013

Fiese Düfte

Seit einiger Zeit trainiere ich zweimal wöchentlich in einem Fitnesscenter. Nach getaner Arbeit muss ich immer an einer Bäckerei/Konditorei vorbei. Jedes Mal verströmt diesem Laden ein so verführerischer Duft nach Brot und Kuchen. Der böse kleine Mann in mir meint jeweils: „Jetzt darfst du doch, du hast fleißig trainiert und hast eine Belohnung verdient.“ Der Duft begleitet mich bis zur Tramhaltestelle und mein Durchhaltevermögen wird dementsprechend hart auf die Probe gestellt. Mann bin ich froh, wenn ein Tram einfährt, nur weg von diesen fiesen Gerüchen.

Donnerstag, 10. Oktober 2013

Alles Gut mit LCHF aber noch lange nicht zu Ende

Jetzt habe ich doch glatt mein zweijähriges Abnahmejubiläum verpasst. Dabei wollte ich doch dazu etwas schreiben und es auch gebührlich feiern. Na egal. In den zwei Jahren habe ich 30 kg Gewicht verloren und kann es seit Mitte Februar ziemlich konstant halten. Ich lebe immer noch nach den Regeln von LCHF allerdings ein bisschen modifiziert. Ich esse zusätzlich etwas Obst und verwende gelegentlich auch mal etwas Süßstoff aber eher selten. Ich bin mit meiner Ernährung zufrieden, vermisse nichts und habe das Gefühl so bis ans Ende meiner Tage weitermachen zu können.

Gestern habe ich mir Bilder aus dicken Zeiten angeschaut brrrrr grässlich, dabei fühlte ich mich zu dieser Zeit eigentlich noch ganz hübsch. Wo habe ich da nur hingeschaut, eigenartig was man sich so alles Einreden kann. Mit meiner aktuellen Figur fühle ich mich schlank, gut ein paar Pölsterchen habe ich noch, aber vielleicht verschwinden die auch noch, allerdings stört mich die übrig gebliebene Haut am Bauch. Ich spiele mit dem Gedanken die wegmachen zu lassen aber ich habe etwas Respekt vor der großen Operation. Im Moment warte ich ab und lasse mir für die endgültige Entscheidung noch etwas Zeit.



Mittwoch, 2. Oktober 2013

Ich will mich verlieben

Ich habe mich in letzter Zeit in meinem Blog etwas rargemacht. Der Grund dafür ist ich versuche einen neuen Partner zu finden. Alle tollen Männer, die ich kenne, sind leider schon vergeben und ich bin jetzt schon so lange Single, ich will mich endlich wieder verlieben können. Also habe ich gedacht versuche ich es mal übers Internet. Leider ist das Ganze nicht so einfach, denn die Männer die mich kennenlernen wollen will ich nicht und die, die ich ganz gerne kennenlernen würde wollen mich nicht. Dabei suche ich doch gar kein George Clooney, obwohl das wäre eigentlich auch keine schlechte Idee. Egal, es ist zurzeit einfach eine vertrackte Situation. Irgendetwas mache ich falsch. Na ja, ich versuch es weiter vielleicht ist da draußen doch noch irgendwo mein Traumprinz unterwegs. Drückt mir die Daumen.