Donnerstag, 20. Juni 2013

Rettichpuffer

Heute habe ich wiedereinmal ein Rezept aus dem LCHF-Forum nachgekocht:
1 weißer Rettich
1 Zwiebel
3 Eier
1 flachen Tl Guarkernmehl
Salz Pfeffer

Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Den Rettich grob raspeln und mit ca 1 Tl Salz bestreuen. Eine Stunde ruhen lassen und danach fest ausdrücken. Den Rettich in eine Schüssel geben und alle obrigen Zutaten hinzufügen. Alles gut vermengen und in heißen Öl bei mittlere Temperatur ausbacken.

Da ich kein Guarkernmehl hatte, habe ich es ohne gemacht, die Puffer sind trotzdem gelungen. Geschmeckt haben sie gut aber etwas eilastig und leicht süßlich.


Kommentare:

  1. Oh die hatte ich auch schon,... Schmecken ganz lecker, aber mein Bauch hat mir die kleinen Dinger nicht gedankt.... Hoffe bei dir ist es anders.

    LG

    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bis jetzt habe ich keine Probleme damit.

      Löschen