Sonntag, 4. November 2012

Das Hefebrot-Experiment

So nach einem Jahr ohne knuspriges Hefebrot bekam ich so richtig Sehnsucht danach. Mein selbst gebackenes Mandel-Quarkbrot oder mein Körnerbrot schmeckt mir zwar aber es ist eben kein Hefebrot. Immerhin wollte ich in der Spur bleiben, es sollte also kein gemeines Weizenmehlbrot werden, nein irgendetwas ­LC-Konformes.

Gesagt, getan und im Internet nach Rezepten gesucht. Fündig wurde ich zwar aber alle Rezepte enthielten Gluten, nicht gerade ein LCHF-Produkt. Nun gut, dann eben mit Gluten. Ich also alle Produkte eingekauft, nach Rezept zusammengerührt, den Teig geknetet und eine Stunde gehen lassen, dann ab in den Ofen. Wow, das Ergebnis war wirklich sensationell: Der Teig schön aufgegangen mit einer knusprig glänzenden Oberfläche.

Noch warm musste ich mir die erste Scheibe mit etwas Butter genehmigen. Doch welche Enttäuschung, das Ganze schmeckte einfach nur *ibähh*.

Nun ja, Experiment misslungen. Sollte jemand aber ein Rezept mit Hefe aber ohne Gluten kennen, immer her damit.

Kommentare:

  1. Ich verstehe nicht ganz, warum Gluten nicht LC-konform ist? Gut, es kommt in Getreide vor, und DAS ist eher nicht LC. Glutenfreies Getreide aber auch nicht?

    AntwortenLöschen
  2. Gluten ist ein stark verarbeitetes Produkt und passt nicht zur LCHF-Regel möglichst natürliche Produkte vorzugsweise aus biologischer Herkunft zu verwenden. Allgemein sollte man Getreide und dazu gehört auch das isolierte Klebereiweiß bei LCHF besser vermeiden.

    AntwortenLöschen
  3. Mist, so ein Rezept hätte ich auch gerne ausprobiert!!! Schaue mich auch mal um, möchte schon lange wieder selbst Brot backen... Liebe Grüße Margit

    AntwortenLöschen
  4. Falls du mal ausprobieren willst, ich habe das Rezept von hier:

    http://vegetarisch-rezept.de/low-carb-brot-rezept/

    Vielleicht schmeckt’s dir ja, meins war’s nicht.

    AntwortenLöschen