Montag, 13. Februar 2012

Meine Oma macht Sport

Ich habe gestern Abend mit meiner Oma telefoniert. Sie erzählte mir, dass sie fit bleiben will und jetzt Sport mache. Sie steige täglich 10-mal die Treppe vom Parterre in den ersten Stock hoch und wieder hinunter. An und für sich nichts aussergewöhnliches, aber meine Oma ist 100 und ein halbes Jahr alt.

Wenn sie so weiter macht, melde ich sie beim Towerrunning World Cup 2012 an. Vielleicht gibt es da auch eine Startgruppe für über 100-jährige.

Kommentare:

  1. HUNDERTKOMMAFÜNF?

    Was?

    Eh, das nenn ich mal gute Gene.
    Respekt.

    Aber gibt es nicht ungefährlicheren Sport für sie als Treppen laufen?

    Hammer.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Kia,

    ich bin der Entwickler und Sportdirektor des Towerrunning World Cup und bin bei einer Google-Suche zur Publikationskontrolle zufällig auf deinen Beitrag gestoßen.

    Die meisten Towerruns haben eine offene Einschreibung, sodass jeder starten kann. Es gibt auch (insbesondere in Deutschland und Österreich zahlreiche Rennen mit weniger als 200 Stufen).

    Für den World Cup muss man sich nicht extra anzumelden. Jeder, der bei einem Rennen unter die Top 30 läuft, bekommt Punkte. Altersklassenwertungen gibt es beim World Cup aber nicht.

    Wenn deine Oma richtig gut ist, kann sie sich vielleicht auch für den Empire State Building Run Up in New York qualifizieren. Der älteste Finisher dort war im Jahre 2005 ein 93-jähriger Italiener. Sie könnte also neue Rekordhalterin werden :-)

    Falls du auch sportlich bist, möchte ich dir die Towerrunning Europameisterschaft am 3. Juni in Frankfurt ans Herz legen (mehr Infos unter towerrunning.com/worldcup.php). Unter towerrunning.com/races findest du noch Hunderte weiterer Rennen.

    Sportliche Grüße vom Towerrunning Office Wien,
    Sebastian Wurster

    Towerrunning World Cup
    Sportdirektor

    AntwortenLöschen
  3. Sie ist trotz ihrer hundert Jahre noch recht gut zu Fuß unterwegs und ich finde Treppensteigen für sie eine gute Übung. Ich habe keine Angst, dass sie sich damit überanstrengt, denn sie kann jederzeit damit aufhören, falls ihr schwindlig wird oder es zu anstrengend ist. Ich muss bei meinem nächsten Besuch mal die Stufen zählen, aber 10 mal 2 Treppen könnten schon an die 200 Stufen ausmachen. Aber der Empire State Building Run Up wäre dann doch etwas zu anstrengend für sie. :o)

    AntwortenLöschen